Fachwerkfassade (Arbeitsbeispiel) 

Die Fachwerkglattputzfüllungen, wurden mit faserhaltiger  Fassadenspachtelmasse nach Öffnung sämtlicher Ausbrüche und Risse, zweifach gespachtelt und plangeschliffen.

Die Anschlüsse Putz/ Gebälk, wurden mit spezieller elastischer, überstreichbarer  und nicht reisender Dichtungsmasse verfüllt (kein Acryl) und geglättet.

Bei der Rückansicht wurde bei den Laibungen und der Fläche der unteren Hälfte, Armierungsgewebe eingebettet und nochmalig mit Armierungsmasse überspachtelt. Die Laibungen erhielten Glattputz und die Fläche erhielt Dekorputz (Kratzputz).

Der Anstrich aller Fachwerkglattputzfüllungen und der unteren Fläche des hinteren Bereiches, erfolgte mit fungizid und algizid eingestellter Silikonharzfassadenfarbe (Markenqualitätsfarbe).

Das Gebälk des Fachwerkes, wurde nach entsprechender Vorbehandlung (schleifen, Bläueschutz) mit Holzschutzdeckfarbe (ebenfalls fungizid und algizid eingestellt und Markenqualitätsmaterial), behandelt.