Baumwollputz (Arbeitsbeispiel)

Baumwollputz, auch als Flüssigtapete oder Nahtlostapete bezeichnet, ist ein Decken- und Wandbelag aus Baumwolle und wird anstelle von Tapeten oder mineralischen Putzen im Innenbereich angewendet. Zur optischen Verschönerung können Effektmaterialien untergemischt werden. Baumwollputz wird mittels Kunststoffglättekelle oder Trichterspritzpistole auf die Oberflächen aufgetragen. 

antistatisch
Baumwolle als Naturprodukt lädt sich statisch nicht auf und zieht somit auch keinen Staub oder Schmutz an.
 

wärmedämmend und damit energiesparend
ähnlich funktionierend wie Bekleidung aus Baumwolle, nimmt der Putz Raumtemperaturen auf und speichert diese eine gewisse Zeit.
 

ansatzlos ausbesserbar
In dem Sie das Material um eine kleine Schadstelle rundum befeuchten und somit die Baumwolle mit dem Kleber wieder aktivieren, können sie kleinere Schadstellen mit dem angefeuchteten Material wieder ausbessern. Größere Schäden müssen jedoch partiell (ganze Wand) nachgearbeitet werden.
 

schalldämmend
Das weiche und flockige Fasergefüge des Baumwollputzes schluckt die Schallspitzen im Raum erheblich.
 

natürlich und wohngesund
ergibt sich aus der Produktzusammensetzung. (Baumwolle und Cellulosebindemittel)

Beispiel während der Verarbeitung (nassen Zustand) und nach Trocknung (fertig)       (Farbtonauswahl nach Kundenwunsch)